implantologie

implantologie

Implantologie

Implantate sind kleine Titan-„Pfeiler“, die die natürliche Zahnwurzel ersetzen und fest in den Kiefer einwachsen. So ermöglichen sie mit einer künstlichen Zahnkrone einen sehr naturnahen und ästhetisch nicht zu übertreffenden festsitzenden Zahnersatz.

 

Nicht nur die Ästhetik ist bestechend – auch die Funktion: Sprechen, Lachen und Kauen wird mit einer Implantatversorgung wieder unbeschwert möglich. Die Dritten fühlen sich wie Zweite an. Eine zahnärztliche Implantation wird bei örtlicher Anästhesie ambulant durchgeführt und verläuft schmerzfrei. Bei guter Nachsorge lassen sich Komplikationen (Schwellungen usw.) weitgehend verhindern. Eine unbelastete Einheilphase, abhängig von der Knochenqualität, schließt sich an. Diese beträgt durchschnittlich 2–3 Monate im Unterkiefer und 5–6 Monate im Oberkiefer.

 

Danach vervollkommnet eine künstliche Zahnkrone oder eine Brücke – idealerweise aus Keramikmaterial – die Versorgung. Lassen Sie sich von Dr. Ferchland beraten – als anerkannter und zertifizierter Implantologe wird er gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung finden.

 

Implantatratgeber für Patienten - hier klicken

Implantatratgeber für Patienten